Close

Von Schule zu Schule - zwischen Köln und Malawi: ein Spendenaufruf

08.12.2021

Liebe Schulgemeinde
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Ehemaligen,

seit 15 Jahren unterstützt der gemeinnützige Verein „Von Schule zu Schule – zwischen Köln und Malawi e.V.“ am Gymnasium Rodenkirchen Partnerschulen in Malawi. Seither ist es unser Ziel, die Lernbedingungen vor Ort zu verbessern und durch Patenschaften Bildung zu ermöglichen. Unsere Mitglieder engagieren sich komplett ehrenamtlich, deshalb haben wir sehr geringe Gemeinkosten und können über 98,5% unseres Spendenvolumens in unsere Projekte investieren.

Bereits im letzten Schuljahr haben wir einen Aufruf gestartet, da wegen der Corona-Pandemie alle Aktionen, die während eines Schuljahres normalerweise zugunsten von Malawi organisiert werden und große Spendensummen erzielen, ausgefallen sind. Eine überwältigende Spendenbereitschaft hat uns trotz dieser außergewöhnlichen und schwierigen Zeit erreicht. So konnten bereits geplante Projekte an der Partnerschule in Nkhoma, wie z.B. der Kauf von 200 Schultischen, erfolgreich umgesetzt werden. Auch wurden nach unserem letzten Aufruf neue Patenschaften abgeschlossen, worüber der Verein und die Patenschüler:innen sehr dankbar sind.

Obwohl durch den Kuchenverkauf am Elternsprechtag bzw. am Tag der offenen Tür Einnahmen erzielt wurden, konnten auch dieses Jahr zahlreiche Aktionen, wie z.B. der Sponsored Walk, noch nicht wieder stattfinden. Durch den Ausfall dieser Aktionen fehlen langfristig die Mittel, um weitere geplante Projekte vor Ort umzusetzen.

Gleichzeitig wurde Malawi und damit auch unsere Patenschulen hart von der Pandemie getroffen. Die wirtschaftlichen Konsequenzen der Pandemie führen zu weiteren Herausforderungen, besonders für Mädchen und junge Frauen. Hier wurden durch die Lockdowns und Schulschließungen viele Bildungskarrieren unterbrochen. Deshalb ist die Frauenförderung noch stärker als bisher in den Fokus unseres Vereins gelangt. Im stetigen Austausch mit den Partnerschulen in Malawi wird deutlich, dass das Geld an allen Ecken fehlt und es viele dringend Projekte gibt, die unsere Unterstützung benötigen. So sind z.B. die Unterkünfte der Schülerinnen an unserer Partnerschule in Nkhoma in einem desolaten Zustand und stark überfüllt und es fehlen Regale und Tische in der Bibliothek.

Um unsere Partnerschulen auch in Zukunft weiter unterstützen zu können, sind wir in dieser weiterhin außergewöhnlichen Zeit auf außergewöhnliche Hilfe und zwar auf zusätzliche (private) Spenden und Patenschaften angewiesen. Mit einer Patenschaft von 190€/ Jahr kann der Schulbesuch für ein Kind gesichert werden. Auch einmalige Spenden können finanzielle Engpässe überbrücken und Projekte möglich machen. Dem Verein ist natürlich bewusst, dass auch Familien unter uns auf verschiedenen Weisen von der Pandemie betroffen sind und die derzeitige Lage wieder Unsicherheiten birgt. Dennoch möchten wir mit diesem kleinen Aufruf auf die Herausforderung unserer Partnerschulen aufmerksam machen und würden uns auch schon über kleine Spendenbeträge freuen!

Weitere Informationen und einen aktuellen Reisebericht finden Sie auf unserer Webseite.

Bei Fragen kommen Sie gerne auf uns zu!

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen! Zikomo Komaso (Vielen Dank auf Chichewa, Landessprache)

Kontakt an der Schule:

Frau Pargen, Frau Klumparendt, Frau Fuest und Frau Grund

Website: www.malawischule.de
Mail: info@malawischule.de
Instagram: @malawischule

Kontoverbindung: Von Schule zu Schule zwischen Köln und Malawi e.V.
IBAN: DE93 5003 1000 1025 7060 01
BIC: TRODDEF1
Triodos Bank N.V.

Unsere Gemeinnützigkeit ist vom Finanzamt bestätigt. Spenden sind im vollen Ausmaß steuerlich absetzbar. Wir stellen Spendenquittungen aus.