Close

Unser Gymnasium wird ausgezeichnet: "MINT-freundliche Schule"!

08.09.2021

Unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz NRW wurde unsere Schule im Jahr 2021 von der Ministerin für Schule und Bildung Yvonne Gebauer und von dem Vorsitzenden Thomas Sattelberger zum ersten Mal mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Damit werden unsere Anstrengungen im MINT-Bereich geehrt und für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie für die Öffentlichkeit sichtbar gemacht.

Grundlage der Auszeichnung zur MINT-freundlichen Schule ist ein anspruchsvoller und standardisierter Kriterienkatalog, nach dem Schulen bewertet werden. Hierbei müssen Schulen mindestens 10 von 14 Kriterien erfüllen. Unsere Bewertung kann sich wahrlich sehen lassen:

  1. 1. Die MINT-Schwerpunktbildung ist im Schulprogramm festgeschrieben.
  2. 2. Die Schule bietet einen Fächerkanon, der die MINT-Schwerpunktbildung deutlich heraushebt.
  3. 3. Die Schule benennt einen Verantwortlichen für die Entwicklung und Vertiefung ihres MINT-Profils.
  4. 4. Die Schule bietet Zusatzangebote im MINT-Bereich, die über die Lehrpläne und Richtlinien hinausgehen.
  5. 5. Die Schule nimmt jedes Jahr mindestens an einem MINT-Wettbewerb teil.
  6. 6. Die Schule bezieht die Eltern in MINT-Projekte und Informationsveranstaltungen zur Fächer- und Berufswahl mit ein.
  7. 7. Die Schule bietet für alle Schüler eine vertiefte und praxisnahe Berufswahlorientierung unter besonderer Berücksichtigung von MINT-Berufen an.
  8. 8. Die Schule übernimmt besondere Anstrengungen, um mehr Mädchen für MINT-Fächer zu begeistern.
  9. 9. Die Schule pflegt den Kontakt zu einem Wirtschaftspartner mit MINT-Schwerpunkt.
  10. 10. Die Schule bezieht außerschulische Partner, wie z.B. Berufsschulen, Museen, Stiftungen und Hochschulen in die MINT-Unterrichtsgestaltung ein.
  11. 11. Die Schule stellt die Teilnahme ihrer Lehrkräfte an MINT-bezogenen Fortbildungen sicher und dokumentiert sie.
  12. 12. Die Schule erstellt eine MINT-Jahresplanung.
  13. 13. Die Schule ist in der Lage, anschaulichen und aktivierenden MINT-Unterricht zu gestalten.
  14. 14. Die Schule kooperiert zur Verbesserung ihres MINT-Angebots mit anderen Schulen in der Region.

Zahlreiche Partner und Unternehmen erkennen die Ehrung als Zeichen der MINT-Qualität in Nordrhein-Westfalen an. Zum Beispiel:

„MINT-freundliche Schulen“ begeistern unsere Kinder und Jugendlichen auf vielfältige Art und Weise für Forschung und Innovation. Die ausgezeichneten Schulen sind Beispiele dafür, wie wir durch beste Bildung Zukunft schaffen“. 

Yvonne Gebauer (Ministerin für Schule und Bildung des Landes NRW)