Start Mensa Verpflegung

Verpflegung

Verpflegung

Das Mittagessen wird täglich frisch zubereitet. Dabei ist eine geschmacklich an den Kindern orientierte, gesunde Kost wichtig. Jeden Tag kann zwischen zwei Gerichten (vegetarisch / klassisch) mit Gemüse bzw. Salat ausgewählt werden. Zu jedem Gericht wird auch ein Dessert angeboten. Auf Besonderheiten wird in der Regel Rücksicht genommen. Zum Essen werden zwei Sorten Mineralwasser (ohne / mit Kohlensäure) angeboten. Die gemeinsame Einnahme des Mittagessens erscheint uns dabei – auch unter dem Aspekt des Erlernens von Regeln und der Erfahrung von positivem Sozialverhalten in der Gruppe – besonders wichtig.

tl_files/gymro/anno2016_tremel/Kuechenteam2016.jpg

Unsere freundliche Küchencrew

 

Über unser Unternehmen

Kolping Catering ist ein Unternehmen der Kolping-Beschäftigungsgesellschaft gGmbH, eine Integrative Gesellschaft zur Qualifizierung und Beschäftigung benachteiligter Jugendlicher und Junger Erwachsener Köln. Wir haben uns das ehrgeizige Ziel gesteckt, exzellente Küche mit sozialer Verantwortung zu verbinden.

Über unsere Produktion

Wir legen bei der Produktion der Speisen besonderen Wert auf regionale und saisonaleZutaten. Das heißt, wir kaufen vornehmlich Waren aus der Region ein und die Speisepläne richten sich danach, was saisonabhängig auf dem Markt ist. Außerdem verzichten wir weitestgehend auf den Einsatz von Convenience Lebensmitteln und bereiten nach Möglichkeit alles frisch zu. Die Speisen produzieren wir in unserer Küche nach dem Cook and Chill- Verfahren und liefern sie täglich vormittags aus.

Beim Verfahren des Cook and Chill werden die warmen Speisenkomponenten auf herkömmliche Weise zubereitet und gegart, dann aber innerhalb von 90 Minuten auf eine Temperatur von unter 4 °C gekühlt. Man nennt dies Schnellkühlung. Die gekühlte Speise kann bei ununterbrochener Kühlkette bis zu vier Tage ohne Qualitätsverlust gelagert werden. Sie wird erst unmittelbar vor der Ausgabe wieder auf Verzehrtemperatur erwärmt. Dieser Prozess wird in der Fachsprache als Regenerierung bezeichnet.

Zu den Vorteilen des Cook & Chill-Systems zählt u.a. auch die damit verbundene hygienische Sicherheit nach den Vorgaben des 1998 in Kraft getretenen HACCP-Konzepts (Hazard Analysis Of Critical Control Point). Die Vermehrung von pathogenen Keimen sowie die Bildung von Toxinen wird verhindert, indem der hygienisch bedenkliche Temperaturbereich zwischen 10 °C und 40 °C schnell durchschritten wird. Ein weiterer Vorteil ist der geringere Vitaminverlust gegenüber dem längeren Warmhalten der Speisen.


Zurück