Start Schulleben Schüler-für-Tiere

Schüler-für-Tiere

Schüler für Tiere Köln

Wer mehr über die Aktionen, Ziele und Termine der SCHÜLER FÜR TIERE KÖLN erfahren möchte, bitte hier klicken.

Chronik der Auszeichnungen

 2006 
  • Hans-Rönn-Stiftung Düsseldorf

2007
  • Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis (3. Platz)
  • Tierschutzpreis der Landes Rheinland-Pfalz
  • Tierschutzpreis des Landes Nordrhein-Westfalen
2008
  • Deutscher Tierschutzpreis (2. Platz)
  • Verleihung der MUT-Medaille
2009
  • Ehepaar-Quade-Jugendtierschutzpreis
  • Auszeichnung „Sei ein Futurist“
  • Ernennung zum UN-Weltdekade-Projekt für nachhaltige Entwicklung 2010/2011
2010
  • Auszeichnung „Ideen, Initiative, Zukunft“
  • Bürgerpreis für Ehrenamtliches Engagement
2011
  • Preisträger „Ideen Initiative Zukunft“
  • Preisträger „Vernetzte Er.de“
  • Preisträger „NRW denkt nachhaltig“
  • Zweite Ern. zum UN-Weltdekade-Projekt für nachh.Entwicklung 2012/2013
2012
  • Helden“ bei Petakids
  • November 2012 – Preisträger bei TASSO „Goldene Pfote 2012“
2013
  • Oktober 2013 – Hessischer Tierschutzpreis für Schulen 2013
  • November 2013 – Dritte Auszeichnung zum UN-Weltdekade Projekt 2014

Schüler für Tiere KÖLN gewinnt Wettbewerb

Wir freuen uns sehr!
Wir haben mit unserem Wettbewerbsbeitrag „Hühner sind Lebewesen, keine Legewesen“  im  bundesweiten Schülerwettbewerb „Tiere in unserer Ernährung“  in der Kategorie „Ausarbeitung, Doku & Text“ den 1. Platz belegt.
Der Gewinn ist mit einem Preisgeld von 1.000 Euro verbunden.
tl_files/gymro/tremel 2015/DSCF3139.JPG
tl_files/gymro/tremel 2015/Huehnerhof (2).jpg

10 Jahre Schüler für Tiere

weiter

Zum dritten Mal in Folge: "Schüler für Tiere" erhält Auszeichnung

Schüler für Tiere e.V. erhält Auszeichnung der Deutschen UNESCO-Kommission

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat den Verein "Schüler für Tiere e.V." zum dritten Mal in Folge (2010/2011, 2012/2013 und 2014) als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. SfT-Vorsitzende Sabine Luppert: "Diese Auszeichnung erhalten nur Initiativen, die das Anliegen der weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen. Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung, denn die UNESCO-Kommission bestätigt damit, dass Schüler für Tiere e.V. Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln vermittelt!"
In der Auszeichnungsschrift der UNESCO heißt es: "Schüler für Tiere e.V. zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Das Votum der Jury würdigt das Projekt zum 3. Mal in Folge, weil es verständlich vermittelt, wie Menschen nachhaltig handeln." Prof. Dr. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees und der Jury der UN-Dekade in Deutschland, wird die Auszeichnung im Rahmen des 10. Runden Tisches der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ am 25. November 2013 in Frankfurt/Main überreichen.
Von "Schüler für Tiere e.V." mit Hauptsitz in Kandel gibt es mittlerweile in 25 Gruppen in acht Bundesländern. Dazu kommt eine aktive Gruppe "SfT-Vladimirescu" mit vier Kindern sowie eine Tierschutzklasse mit einem einmal wöchentlich stattfindenden Präventionsunterricht in Vladimirescu/Rumänien. In Kooperation mit der "Tierhilfe Hoffnung" bestreitet "Schüler für Tiere e.V" außerdem Tierschutzunterricht in der Schule in Bobana in Rumänien.

UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014)
Nachhaltige Entwicklung funktioniert nur, wenn sich jeder für eine menschenwürdige Gesellschaft einsetzt. Die notwendigen Fähigkeiten dazu vermittelt Bildung für nachhaltige Entwicklung, kurz BNE. Mit der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014) haben sich die Staaten der Vereinten Nationen verpflichtet, diese Art des Lernens in ihren Bildungssystemen zu verankern. Auf Grundlage eines einstimmigen Bundestagsbeschlusses koordiniert die Deutsche UNESCO-Kommission die deutschen Aktivitäten zur UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Sie hat ein Nationalkomitee berufen und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung eine Dekade-Koordinierungsstelle eingerichtet.
Anforderungen an Dekade-Projekte
Eine Jury aus Experten entscheidet über die Auszeichnung der Bildungsprojekte. Voraussetzung ist die Ausrichtung der Arbeit an den Grundsätzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. So müssen Wissen und Kompetenzen aus den drei Nachhaltigkeits-Dimensionen Wirtschaft, Soziales und Umwelt vermittelt werden. Außerdem ist wichtig: Die Projekte haben einen innovativen Charakter, wirken in die Breite und bemühen sich um die Zusammenarbeit mit anderen Projekten.

Weitere Informationen unter:
www.bne-portal.de/projekte

Meine SCHÜLER FÜR TIERE-Köln zum 1. Kölner Tierschutzfest

tl_files/gymro/tremel/DSCF2208.jpg

Es war einfach klasse dieses 1. Kölner Tierschutzfest!!!!!Als Mitorganisator und Mitwirkende beim 1. Kölner Tierschutzfest hatten wir ganz schön zu tun. Wir betreuten unseren Infostand, den großen Tierschutzparcours und traten zum ersten Mal mit unserem RAP „Lasst die Sau raus“ auf. Wir haben uns über den großen Beifall sehr gefreut!!!!!!Wir gedachten aber auch der Hunde in Rumänien………..Emma hat dazu ein wunderschönes Plakat entworfen.

Wir haben uns so gefreut,dass auch der Kölner Stadtanzeiger über  dieses Fest und uns geschrieben hat. Schaut mal:
Ich kann mich meinen Schülern nur anschließen. Ein gelungener Tag! Der Jugendtierschutz ist so wichtig Wir müssen junge Menschen aufklären und für das Leid der Tiere sensibilisieren, nur dann haben wir die berechtigte Hoffnung für eine lebenswertere Welt für Mensch,Tier und Mitwelt.
 
Herzliche Grüße, Regina Kowalzick
 

SCHÜLER FÜR TIERE auf Hof Huppenhardt

 

Am 11. Juli war für 14 Schüler in Begleitung von Frau Kowalzick und Herrn Gommler ein ganz besonderer Tag. Als Anerkennung für ihren bisher geleisteten Einsatz für Tier und Mitwelt durften die Schüler einen wunderschönen Tag bei strahlendem Sonnenschein auf Hof Huppenhardt vom "Europäischen Tier- und Naturschutz e.V."  verbringen.

 

 Hof Huppenhardt liegt in Much, mitten im Rhein-Sieg-Kreis. Das zehn Hektar große Anwesen bietet seit 2005 seinen tierischen Bewohnern neben zahlreichen saftigen Weiden großzügige Stallungen, Offenställe, Weidehütten, Paddocks und Sandausläufe. Hier führen viele ehemals geschundene Kreaturen endlich ein artgerechtes Leben.

 

Hof Huppenhardt ist vornehmlich als ein Refugium für Großtiere wie Pferde, Ponys und Esel konzipiert. Dennoch beherbergt der Tierschutzhof auch andere Tierarten wie Schafe, Ziegen, Schweine, Rinder, Enten und Katzen.

 

SCHÜLER FÜR TIERE  erfuhren die leidvolle Vorgeschichte der Tiere, halfen auf der Weide, pflegten und fütterten die  Tiere und wurden zu einem leckeren vegetarischen Essen eingeladen. Die einstimmige Resonanz: „Wir kommen wieder!“
tl_files/gymro/tremel/DSCF2066.jpgtl_files/gymro/tremel/DSCF2075.jpgtl_files/gymro/tremel/DSCF2083.jpgtl_files/gymro/tremel/DSCF2061.jpg

SCHÜLER FÜR TIERE bei FriedensARTen Köln am 17. November

Großer Erfolg der SCHÜLER FÜR TIERE bei FriedensARTen Köln am 17. November mit ihrem Theaterstück ERDE SENDET SOS.

Sieben Schülerinnen (Klasse 5 – 7 ) von SCHÜLER FÜR TIERE führten vor einem begeisterten Publikum ihr neues Theaterstück auf, das die negativen Folgen der menschlichen Lebens- und Ernährungsgewohnheiten für Mensch und Mitwelt thematisiert.

Schüler für Tiere wird mit dem 3. Platz bei TASSO ausgezeichnet (07.10.12)

TASSO verleiht die "GOLDENE PFOTE" 2012. Mit der Verleihung des diesjährigen – rein nationalen – Preises möchte TASSO die Bedeutung der Beziehung Kind und Tier unterstreichen. Deswegen liegt dieses Jahr zum ersten Mal der Schwerpunkt der „GOLDENEN PFOTE“ auf dem respektvollen Miteinander und der gegenseitigen täglichen Bereicherung von Kindern und Tieren.



TIERSCHUTZ IN DIE SCHULEN

 
"WIR SELBST MÜSSEN DIE VERÄNDERUNG SEIN, DIE WIR IN DER WELT SEHEN WOLLEN."
 M. Gandhi

Schüler für Tiere als Gesprächsteilnehmer im Deutschlandfunk

Wir freuen uns, dass wir in der Sendung

Journal am Vormittag – Länderzeit vor Ort
Mittwoch 07. Dezember 2011 von 10.10 bis 11.30 Uhr
als Gesprächsteilnehmerin mitwirken.
 
Thema: Mehr als nur ein Geschenkartikel
Wie kann Verantwortung für Tiere vermittelt werden
live aus dem Tierheim Köln-Dellbrück

Gewinnern des Projektes NRW denkt nach(haltig)

Das Gemeinschaftsprojekt von "Schüler für Tiere e.V." und Gymnasium Köln-Rodenkirchen gehören zu den Gewinnern des Projektes "NRW denkt nach(haltig)".

Weiterlesen ...

Auszeichnung der Deutschen UNESCO-Kommission

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat „SCHÜLER FÜR TIERE e.V.“ zum zweiten Mal als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet...

Weiterlesen...

Auszeichnung für unsere Tierschützer!

Junge Tierschützer vom Gymnasium Rodenkirchen sammeln Preise bei Wettbewerb KStA vom 27.9.2011

Drei Fragen an die Lehrerin Frau Kowalzick KStA vom 27.9.2011

Schüler-für-Tiere am 20.9. 2011 um 14.05 Uhr auf WDR 5

Die Gruppe Schüler-für-Tiere vom Gymnasium Rodenkirchen verlebte in den Sommerferien einen Tag im Tierheim Dellbrück und half bei den dort in Mengen anfallenden Arbeiten. Desweiteren baute sie die Zusammenarbeit mit der bestehenden KITI-Tierheimgruppe aus.

http://www.lilipuz.de/programm/kalender/sendung/artikel/20092011-1/

Tierschutz-AG mit großem Erfolg

tl_files/gymro/images/Aktuelles/tierschutz.jpg

Schüler des Gymnasiums Köln-Rodenkirchen und Schüler für Tiere

 Gewinner

beim bundesweiten Wettbewerb "Vernetzte Erde"

 

Am 02. Juli 2011 fand in Köln die Preisverleihung des Wettbewerbs „Vernetzte Erde“, eine gemeinsame Aktion des Tatort-Vereins in Köln, des Philippinenbüros in Essen, der Konferenz der Landesfilmdienste in Bonn, der dwp in Ravensburg und der philippinischen Kinderrechtsstiftung, statt.

Das Ziel des Wettbewerbs war, Jugendliche an eine komplexer werdende Welt mit zahlreichen und wachsenden globalen Herausforderungen heranzuführen.

Unter den Preisträgern befand sich auch der ev. Religionskurs der Klasse 9 / Gymnasium Köln-Rodenkirchen, der in Zusammenarbeit mit dem Verein „Schüler für Tiere e. V.“, den ersten Preis in der Kategorie „PowerPoint-Präsentation“ machte und somit ein Preisgeld von 1.000 Euro mit nach Hause nehmen konnte. Zusätzlich erhielt die Kooperation noch einen Sonderpreis in Höhe von 250 Euro wegen besonderer künstlerischer Leistung.

Aus den Händen der beiden bekannten "Tatort" - Darsteller Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär nahmen die Preisträger ihre Urkunden und Schecks entgegen.

Unter der Überschrift „Auswir­kun­gen unserer Ernährungs- und Lebens­­gewohn­heiten auf uns und unsere Mitwelt“ stellt die Gruppe laut Jury „die bearbeiteten The­men phantastisch dar. Mit sehr hohen Eigenleistungen, eigenen Recherchen und einer großen Materialvielfalt greift sie besonders gut die Verantwortung jedes Einzelnen für unseren Lebensstil in Deutschland auf.Eine besonderes gelungene künstlerische Leistung sind die Miniatur-Modelle zu den Auswirkungen unseres Wohlstands auf unsere Mitwelt.“

Informationen zu den o. g. Organisationen, dem Wettbewerb und den Inhalten der eingereichten Beiträge unter

http://www.vernetzte-er.de/dev/index.php?option=com_content&view=article&id=75:koeln-gymnasium-rodenkirchen&catid=5:preistraeger-2011&Itemid=74
http://www.koelnglobal.de/